Nachhaltigkeitscontrolling in der Siedlungswasserwirtschaft (NaCoSi)

Instrument zur Risikosteuerung steht zur Anwendung bereit

Klimawandel, demografische Veränderungen und finanzielle Restriktionen sowie politische Rahmensetzungen auf nationaler oder europäischer Ebene stellen die Unternehmen der Siedlungswasserwirtschaft vor neue und immer komplexere Herausforderungen. Für eine sichere, nachhaltige Siedlungswasserwirtschaft ist es wichtig, die potenziellen Risiken zu kennen und einschätzen zu können, ob diese langfristig von Bedeutung sind.

Gegenwärtig haben meist nur große Unternehmen ein Risikomanagement, das oft auf finanzielle Aspekte beschränkt bleibt und somit nicht auf die speziellen Bedürfnisse der Siedlungswasserwirtschaft ausgerichtet ist.

Die Herausforderung an ein „Nachhaltigkeitscontrolling“ ist es daher, Instrumente bereitzustellen, welche Unternehmen der Siedlungswasserwirtschaft unterstützen, die Risiken zu identifizieren, zu kontrollieren und darauf aufbauend auch zu bewältigen.

Seit Ende 2016 unterstützt aquabench Unternehmen bei der Einführung des Instruments, das mit 4 Forschungseinrichtungen entwickelt wurde.

Gleichzeitig werden Elemente des Nachhaltigkeitscontrollings in Benchmarkingprojekten übernommen.

Mehr Informationen

Ansprechpartner: Dr. Kay Möller