Rechts- und Betriebssicherheit der Aufbau- und Ablauforganisation im Blick behalten

Verstärkte Anfrage nach Bestandsaufnahmen

Ein originäres Interesse jedes Unternehmens liegt in der Sicherstellung einer rechts- und betriebssicheren Ausführung der zu erledigenden Aufgaben. Neben den grundsätzlichen Anforderungen, bspw. aus dem Arbeitsschutzgesetz, der Betriebssicherheitsverordnung oder Gefahrstoffverordnung, bestehen vor allem in der Wasserver- bzw. Abwasserentsorgung eine Vielzahl von weitergehenden gesetzlichen oder regelwerkstechnischen Anforderungen (z.B. WHG, Eigenüberwachungsverordnungen, DWA- bzw. DVGW-Regelwerke). Dies führt bei vielen Unternehmen zu einer Unsicherheit darüber, ob alle Prozesse auch wirklich recht- und betriebssicher ausgeführt werden. Entscheidende Fragen in diesem Zusammenhang sind u.a.:

  • Sind alle Verantwortlichkeiten und Zuständigkeiten eindeutig geregelt?
  • Wird allen gesetzlichen Dokumentationspflichten nachgekommen?
  • Sind die Prozesse optimal entwickelt?

Diese und weitere Fragen können im Rahmen einer Bestandsaufnahme überprüft werden, welche an das Technische Sicherheitsmanagement (TSM) der regelsetzenden Verbände DVGW und DWA angelehnt ist. In den letzten Jahren hat die aquabench dazu verstärkt Anfragen erhalten und solche Bestandsaufnahmen durchgeführt.

Mit der aquabench steht Ihnen ein Partner zur Seite, mit welchem Sie Schritt für Schritt den Status Quo Ihrer Aufbau- und Ablauforganisation vor dem Hintergrund einer Rechts- und Betriebssicherheit überprüfen und notwendige Maßnahmen zum Abbau eines ggf. vorhandenen Handlungsbedarfes vornehmen können. Sobald eine entsprechende Zertifizierungsreife erreicht ist, können Sie entscheiden, ob eine offizielle TSM-Zertifizierung durch die DWA oder DVGW vorgenommen werden soll.

Weitere Informationen erhalten Sie hier, in unserem Flyer oder direkt bei Ihren Ansprechpartnern, Eva Wortmann und Michael Zentner.